13:10 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7738
    Abonnieren

    Russische und US-amerikanische Delegationen haben laut dem US-Außenamt in Wien 13 Stunden lange Verhandlungen über die strategische Sicherheit im Weltraum geführt. Die beiden Staaten wollen den Dialog fortsetzen, geht aus einer offiziellen Mitteilung der US-Seite hervor.

    Deligierte der Außen-, Verteidigungs- und Energieministerien sowie vom Nationalen Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten hätten sich demnach mit den russischen Vertretern im Rahmen dieses Austauschs über die strategische Sicherheit im Weltraum getroffen.

    In den über 13 Stunden andauernden Diskussion hätten „diese führenden zivilen und militärischen US-Experten, die weltraumpolitische und operative Erfahrungen haben, während des ersten Dialogs mit Moskau seit sieben Jahren umfangreiche Diskussionen mit russischen Amtskollegen geführt“. 

    Schwerpunkte des Treffens seien aktuelle und künftige Weltraum-Risiken, Politik, Strategien und Doktrinen sowie Zukunftsagenda zur Förderung von sicheren, professionellen und nachhaltigen Aktivitäten im Weltraum gewesen.

    Die beiden Delegationen hätten Interesse daran geäußert, die Diskussionen fortzusetzen und ihre Kommunikation zu verbessern, beispielsweise im Bereich der weltraumbezogenen operativen Probleme, um Missverständnissen vorzubeugen, Vorfälle zu verhindern oder zu verwalten sowie um unbeabsichtigte Eskalation zu vermeiden. 

    ao/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Beratung, Sicherheit, Weltraum, Wien, Russland, USA