05:19 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4368
    Abonnieren

    Teheran hat akzeptiert, eine Entschädigung für den Abschuss des Passagierflugzeuges der Ukraine International Airlines (UIA) zu zahlen. Dies sagte der amtliche Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas Mousavi.

    „Der Iran hat akzeptiert, die Entschädigung für das Flugzeug zu zahlen, aber die Umsetzung dieser Frage nimmt Zeit in Anspruch und hat unterschiedliche Aspekte aus technischer und rechtlicher Sicht“, wird der Sprecher von der Nachrichtenagentur IRNA zitiert.

    Zwischen Teheran und Kiew liefen derzeit die Verhandlungen; der Iran trage die Verantwortung für das Geschehen, fügte er hinzu.

    Mousavi verwies darauf, dass an Bord der verunglückten Maschine „viele Passagiere“ die Bürger des Irans gewesen seien.

    Flugzeugabsturz im Iran

    Die Maschine der Ukraine International Airlines (UIA) war am 8. Januar nahe Teheran abgeschossen worden. Neben Iranern waren Bürger aus sechs weiteren Staaten an Bord: aus Afghanistan, Großbritannien, Deutschland, Kanada, Ukraine und Schweden.

    Der Iran hatte zunächst den Abschuss bestritten, aber nach drei Tagen gestanden, die ukrainische Maschine irrtümlich zum Absturz gebracht zu haben. Das iranische Militär, das mitten in einer militärischen Konfrontation mit den USA in voller Alarmbereitschaft gewesen sei, habe das Passagierflugzeug für einen Marschflugkörper gehalten, hieß es aus Teheran.

    ak/tm

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Tags:
    Entschädigung, Flugzeug, Boeing, Iran, Ukraine