07:42 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10837
    Abonnieren

    US-Verteidigungsminister Mark Esper hat am Mittwoch während seiner Rede anlässlich des US-Truppenabzugs aus Deutschland die Absicht der USA bestätigt, den Frieden in Europa zu vermeiden.

    „Ich habe das auch meinen Amtskollegen privat gesagt, über die Bedeutung der Nato und jedes Bündnisses die Last zu teilen, damit wir alle Russland eindämmen und Frieden in Europa vermeiden können“, so Esper wörtlich.

    Der US-Verteidigungsminister versprach sich offensichtlich, bemerkte aber seinen Fehler nicht. 

    USA ziehen Truppen aus Deutschland ab

    Am Mittwoch hatte der US-Verteidigungsminister Mark Esper verkündet, dass die USA 11.900 Soldaten aus Deutschland abziehen werden. Rund 6400 Soldaten sollen in die USA zurückgeholt werden, weitere 5400 sollen in andere europäische Länder verlegt werden.

    Der US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag darauf hingewiesen, dass die Bundesrepublik das Zwei-Prozent-Ziel der Nato verfehle. Zudem zahlt sie Milliarden Euro pro Jahr an Russland für Energie, was die Gründe dafür seien, warum die Vereinigten Staaten die Truppen aus Deutschland abzögen. 

    ao/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Versprecher, Europa, Frieden, Mark Esper, USA