03:08 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16710
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat ein Kondolenzschreiben an seinen libanesischen Amtskollegen, Michel Aoun, im Zusammenhang mit den zahlreichen Todesopfern und massiven Zerstörungen nach der starken Explosion am Hafen von Beirut gerichtet.

    „Russland teilt den Schmerz des libanesischen Volkes. Ich bitte Sie, den Angehörigen der Toten Mitgefühl und Unterstützung sowie allen Betroffenen Wünsche für eine baldige Genesung zu übermitteln“, so Putin.

    Explosion in Beirut

    Am Dienstagabend ist es im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut zu einer starken Explosion gekommen. Die Hintergründe sind noch unklar. Der Explosion war ein kleiner Knall vorausgegangen. Fünf Minuten später trat schwarzer und weißer Rauch auf. Daraufhin ereignete sich eine starke Explosion. Eine Säule aus rotem Rauch stieg in den Himmel. Im Umkreis von mehreren Kilometern vom Epizentrum wurden durch die Druckwelle in Häusern Fensterscheiben eingedrückt.

    Wie der Chef des allgemeinen Sicherheitsdienstes des Libanon, General Abbas Ibrahim, erklärte, detonierten vorläufigen Angaben zufolge Sprengstoffe, die lange Zeit deponiert waren.

    Laut dem Gouverneur wurde die Hälfte der städtischen Gebäude beschädigt. Die Krankenhäuser seien wegen der großen Zahl der Verletzten überfüllt.  Medien berichten von mindestens 50 Toten und mehr als 3000 Verletzten.   

    ns/sna/gs 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Verletzte, Tote, Abbas Ibrahim, Wladimir Putin, Beileid, Explosion, Libanon, Russland