16:06 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14483
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump fordert, dass die amerikanische Regierung am Verkauf des chinesischen Video-Netzwerkes mitverdient, weil sie diesen Deal möglich mache. Wie ein Teil des Erlöses an die US-Regierung gehen soll, war zunächst unklar.

    „Ein sehr großer Teil dieses Preises muss an das US-Finanzministerium fließen“, sagte Trump auf einer Pressekonferenz, als er über den Verkauf des Videoportals sprach.

    Auf die Frage, wie das Finanzministerium das Geld bekommen solle, antwortete Trump: „Ganz einfach: Wir haben alle Karten in der Hand. Ohne uns können sie nicht in die USA kommen.“

    Trump hatte am Freitag angekündigt, er wolle TikTok in den USA verbieten, weil die App einem chinesischen Unternehmen entspringe, das gesetzlich verpflichtet sei, Benutzerdaten an die chinesischen Behörden zu übermitteln. TikTok konterte, es habe das nie getan und habe auch nicht vor, Nutzerdaten an die chinesischen Behörden weiterzureichen.

    Microsoft hatte am Sonntag nach Konsultationen mit dem US-Staatschef bestätigt, dass es die Verhandlungen über den Kauf der App fortsetzen wird.

    leo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    Debatte um Nord Stream 2: Manuela Schwesig und Dietmar Bartsch wettern gegen die Grünen – Video
    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Tags:
    Microsoft, Finanzministerium, Verkauf, Forderung, Anteil, Donald Trump, Plattform TikTok