05:38 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2016012
    Abonnieren

    Die Vereinigten Staaten und Großbritannien sind laut Alexander Wenediktow, stellvertretender Sekretär des russischen Sicherheitsrats, die Länder, die am häufigsten das Völkerrecht verletzen. Die Affäre mit Venezuelas Gold und der Streit um den Chagos-Archipel seien nur einige Beispiele.

    „Im Westen hat man in den letzten Jahren etwas Merkwürdiges erfunden: die sogenannte auf Regeln beruhende Ordnung“, sagte Wenediktow in einem Interview mit Sputnik.

    „Aber niemandem ist bis jetzt klar, was das für Regeln sind. Das anerkannte Völkerrecht ist das sicherlich nicht, weil die USA und Großbritannien bei der Anzahl der Verstöße dagegen souverän in Führung liegen.“

    Als Beispiel erinnerte er an die jüngste Beschlagnahme von 30 Tonnen venezolanischem Gold in Großbritannien. Ein britisches Gericht hatte im Juli die Herausgabe der in Großbritannien lagernden Goldreserven an die Regierung in Caracas verweigert.

    „Es war übrigens nicht das erste Mal, dass die Briten so verfahren. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren nämlich die Goldreserven mehrerer Länder verschwunden, die vorübergehend nach London evakuiert worden waren“, fügte Wenediktow hinzu.

    Nach dem Sturz von Saddam Hussein im Irak und dem Tod von Muammar al-Gaddafi in Libyen habe die irakischen bzw. die libyschen Konten ein ähnliches Schicksal ereilt, so der stellvertretende Sekretär des russischen Sicherheitsrats.

    Ein weiteres Beispiel sei der Chagos-Archipel. „Auf der Insel Diego Garcia befindet sich ein US-Militärstützpunkt, von dem aus strategische Bomber den Nahen Osten bombardieren.“

    Wenediktow erinnerte daran, dass das UN-Gericht 2019 entschieden habe, dass die britische Regierung die Inselgruppe bis November an Mauritius zurückzugeben habe. Doch London habe die Frist verstreichen lassen. „Die Briten missachteten diese Entscheidung und bezeichneten sie als ungültig, und die Amerikaner unterstützten sie dabei.“  

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Chagos-Archipel, Gold, Venezuela, USA, Großbritannien, Verstöße, Völkerrecht, Sicherheitsrat Russlands, Russland