15:33 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Weißrussland (108)
    125912
    Abonnieren

    Nach der Präsidentenwahl in Weißrussland haben die Sicherheitskräfte ein Attentat auf Alexander Lukaschenkos Herausforderin Swetlana Tichanowskaja verhindert, teilte das Komitee für Staatssicherheit (KGB) der Ex-Sowjetrepublik am Montag in der Hauptstadt Minsk mit.

    „Die Mitglieder des Vereinigten Stabes der Opposition hatten Angst um Tichanowskajas Leben… Mitarbeitern des Innenministeriums zufolge war in einem angezapften Kommunikationskanal davon die Rede, dass die Oppositionellen ein ‚sakrales Opfer‘ brauchen“, sagte KGB-Chef Waleri Wakultschik.

    Drahtzieher dürfte demnächst festgenommen werden

    „Der Absender ist bereits festgestellt und wird in nächster Zeit festgenommen… In Erfüllung eines Auftrags des Staatschefs habe ich beschlossen, 120 gut ausgebildete Kräfte bei der Bewachung des Vereinigten Oppositionsstabes einzusetzen“, fügte Wakultschik hinzu.

    Tichanowskajas Sprecherin Anna Krassulina teilte RIA Novosti mit, dass Mitgefährten der Kandidatin die Behörden nicht um diesen Schutz ersucht hätten.

    Amtsinhaber Lukaschenko klar in Führung

    Vorläufigen Angaben zufolge hat der Amtsinhaber Lukaschenko 80,08 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Tichanowskaja schneide mit 10,09 Prozent ab. Ihr Stab werde die offiziellen Wahlergebnisse nicht anerkennen, hieß es.

    Proteste dauern an 

    Am Montagabend zogen wieder viele Menschen ins Zentrum von Minsk, wie auf Videos in sozialen Netzwerken zu sehen war. Genaue Zahlen lagen zunächst nicht vor. Uniformierte mit schwarzen Schutzmasken nahmen dabei auch Demonstranten fest. Ganze Straßen waren abgesperrt. Zu sehen war auch, wie Demonstranten vor Einsatzkräften wegliefen. Andere blockierten Kreuzungen.

    Bereits in der Nacht zum Montag waren landesweit Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen. Es kam zu blutigen Zusammenstößen mit mehr als 3000 Festnahmen und vielen Verletzten.

    am/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in Weißrussland (108)

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    Tags:
    Proteste, Verhinderung, KGB, Attentat, Swetlana Tichanowskaja, Weißrussland