06:07 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1613213
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat den US-Demokraten vorgeworfen, mit ihrem Dringen auf eine Abstimmung per Post die Wahlen in den Vereinigten Staaten beeinflussen zu wollen.

    Trump wurde bei einer Pressekonferenz am Montag (Ortszeit) unter anderem zur angeblichen Einmischung Russlands in die US-Wahlen befragt.

    „Ich werde Ihnen sagen, wer sich in unsere Wahlen eingemischt hat“, so der Präsident bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. „Die Demokraten mischen sich ein, indem sie Briefwahlzettel verschicken wollen und darauf bestehen, während es überall Korruption gibt.“

    Außerdem zeigte Trump sich darüber verwundert, dass die Journalisten nur die „russische Einmischung“ zur Sprache brächten und die beiden anderen Länder, die von den US-Geheimdiensten verdächtigt würden, in Vergessenheit gerieten – und zwar China und Iran.

    Die Versuche, eine Briefwahl zu organisieren, seien eine „Katastrophe“, beschwerte sich Trump.

    „Wir brauchen keine manipulierten Wahlen“, fuhr er fort. „ Das ist sehr anfällig und kann leicht von ausländischen Mächten, von den Demokraten und, um ehrlich zu sein, auch von den Republikanern angegriffen werden“.

    Die Präsidentschaftswahl soll in den USA am 3. November stattfinden. Angesichts der Covid-19-Pandemie hat eine Reihe von US-Bundesstaaten die Stimmabgabe per Post bereits verabschiedet, in anderen Bundesstaaten steht eine solche Verabschiedung noch bevor.

    asch/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Republikanische Partei der USA, Republikaner, Demokratische Partei der USA, Demokratische Partei, Demokraten, US-Wahlen, Wahlen, Wahleinmischung, Einmischung, Russland, Russland, Donald Trump, USA