20:16 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    214515
    Abonnieren

    Hat die „große Pandemie“ 1917 den Zweiten Weltkrieg beendet? Für den US-Präsidenten Donald Trump besteht vermutlich kein Zweifel daran: Mit einer mehrfach falschen Behauptung hat er für viel Spott und Häme im Netz gesorgt.

    Bei einer Pressekonferenz am Montag sagte er: „Im Jahr 1917, so heißt es, war die große Pandemie sicherlich eine schreckliche Sache, bei der sie zwischen 50 und 100 Millionen Menschen verloren haben – sie beendete wahrscheinlich den Zweiten Weltkrieg, alle Soldaten waren krank.“

    Trump hat sich vermutlich versprochen, aber die Aussage ist nicht nur deshalb falsch, weil er sich auf den Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918 zu beziehen schien, sondern auch, weil die Spanische Grippe erst im Jahr 1918 ausbrach, wie viele User in den Sozialen Netzwerken anmerkten. Erst gegen Ende des Krieges brach also die Pandemie aus, nicht 1917. Was aber stimmt, ist die Tatsache, dass tatsächlich viele Soldaten von der Seuche befallen waren und ums Leben kamen.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Frau greift in Schweiz Passantinnen mit Messer an – Polizei geht von Terror aus