15:41 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    126624
    Abonnieren

    Im Streit zwischen der Türkei und Griechenland um Erdgas im Mittelmeer zeichnet sich weiter keine Lösung ab. In der Nacht bewegte sich das türkische Forschungsschiff „Oruc Reis“ weiterhin in einem Seegebiet, das Griechenland als eigene Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) erachtet.

    Zahlreiche türkische und griechische Kriegsschiffe halten sich in der Region auf. Mittelmeeranrainer Israel unterstützte die griechische Position.

    „Israel drückt seine volle Unterstützung und Solidarität mit Griechenland aus - in seinem Recht, Seezonen und seine AWZ abzugrenzen“, erklärte das israelische Außenministerium am Mittwochmorgen.

    Nachdem das türkische Forschungsschiff den östlichsten Zipfel des Gebietes erreichte, das Ankara für Forschungen freigegeben hatte, änderte es seinen Kurs um 180 Grad und fuhr am Mittwochmorgen in nordöstlicher Richtung; parallel aber entgegengesetzt zum Kurs, den es am Vortag hatte. Die griechische Marine ging davon aus, dass die „Oruc Reis“ die Region systematisch absuche und mit Ultraschallwellen den Boden des Mittelmeeres erforsche.

    Die Suche der Türkei ist aus Sicht Athens illegal, weil die Region zur sogenannten Ausschließlichen Wirtschaftszone des EU-Landes gehöre. Auch die EU hat die türkischen Aktionen verurteilt und Ankara aufgefordert, sie einzustellen. Auch aus Berlin kam Kritik. Nach türkischer Lesart haben Inseln wie Kreta zwar Hoheitsgewässer, aber keine Ausschließliche Wirtschaftszone.

    Trotz wiederholter Kritik der EU setzt die Türkei die Erdgaserkundung vor Zypern fort. In der Nähe der Insel befinden sich zwei türkische Bohrschiffe, die ohne Genehmigung der Regierung in Nikosia nach Erdgas suchen. Internationale Energieunternehmen hatten in den vergangenen Jahren reiche Erdgasvorräte unter dem Meeresboden vor Zypern erkundet. Dies führte zu schweren Spannungen zwischen Ankara und Nikosia.

    leo/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    Debatte um Nord Stream 2: Manuela Schwesig und Dietmar Bartsch wettern gegen die Grünen – Video
    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Krim fordert Uno zu Untersuchung von Wasserblockade durch die Ukraine auf
    Tags:
    Unterstützung, Solidariät, Israel, Streit, Mittelmeer, Erdgas, Türkei, Zypern, Griechenland