22:41 27 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16117
    Abonnieren

    Der palästinensische Außenminister Riad Malki hat die Abberufung des Botschafters aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verkündet.

    „Aufgrund des Dekrets des Staatschefs von Palästina, Mahmud Abbas, zieht Palästina wegen der trilateralen Erklärung der USA, Israels und der Vereinigten Arabischen Emirate über die Normalisierung der Beziehungen unverzüglich seinen Botschafter aus den Vereinigen Arabischen Emiraten ab“, heißt es im Facebook-Account des palästinensischen Außenministeriums.

    Hintergrund

    Die Palästinenserführung hatte am Donnerstag das Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen kritisiert.

    Zuvor am Donnerstag hatten sich Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate auf die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen verständigt. Israel wird der gemeinsamen Erklärung zufolge dafür im Gegenzug bestimmte Ansprüche auf von Palästinensern bewohnte Gebiete im Westjordanland aufgeben. Bislang galt es als Tabu für arabische Staaten, vor einer Lösung des Palästinenserproblems friedliche Abkommen mit Israel zu schließen.

    Die Vereinbarung zwischen Israel und den Emiraten war unter Vermittlung von US-Präsident Donald Trump zustande gekommen. 

    ak/sna/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    50 Siedlungen in Bergkarabach angegriffen: Video zeigt brennende Militärtechnik
    Tags:
    Mahmud Abbas, Abkommen, Botschafter, Vereinigte Arabische Emirate, Palästina