07:07 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Weißrussland (123)
    5523717
    Abonnieren

    Die weißrussische regierungsnahe Organisation „Belaja Rus“ (zu dt.: „Weiße Rus“) hat via Facebook bekanntgegeben, dass am Sonntag in Minsk eine „Solidaritätskundgebung“ zur Unterstützung von Präsident Alexander Lukaschenko abgehalten wird.

    Demnach soll es um 12 Uhr am Unabhängigkeitsplatz in der weißrussischen Hauptstadt eine „überaus friedliche“ Kundgebung geben. Beteiligen würden sich „Kräfte, die den Staatskurs unterstützen“, hieß es.

    „Zu der Kundgebung werden sich alle versammeln, für die das Vaterland wichtig ist, die gegen die Spaltung des Landes in zwei feindliche Lager sind. Das ganze konstruktive Weißrussland ist also mit uns! Hör auf, zu schweigen!“, teilte die Organisation auf ihrem Facebook-Account mit. 

    Proteste in Weißrussland 

    Der seit 1994 regierende Lukaschenko war bei der Präsidentschaftswahl am vorigen Sonntag nach vorläufigen Angaben der Zentralen Wahlkommission in Minsk mit 80,08 Prozent der Stimmen für seine sechste Amtszeit gewählt worden. Seine nächste Herausforderin, Swetlana Tichanowskaja, kam auf 10,09 Prozent der Stimmen. Tichanowskaja erkennt die Niederlage nicht an: Nach Informationen ihres Wahlkampfteams gewann sie die Wahl mit 70 bis 80 Prozent der Stimmen.

    Schon am Sonntagabend gingen landesweit Tausende Menschen auf die Straße. Die Demonstrationen waren nicht von den Behörden genehmigt.

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in Weißrussland (123)

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Unterstützung, Alexander Lukaschenko, Minsk, Weißrussland, Kundgebung