17:19 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 652
    Abonnieren

    Mehr als 2500 Soldaten und 500 Fahrzeuge nehmen an einer großen Übung der russischen Militärpolizei teil, die am heutigen Dienstag beginnt und am Freitag zu Ende gehen soll.

    Wie das Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilte, ist die Übung „Strasch 2020“ („Wächter 2020“) planmäßig. Geübt werden soll „auf dem ganzen Territorium der Russischen Föderation“.

    Beteiligt seien Einheiten der Militärpolizei von drei Militärbezirken und der Nordflotte.

    Das erklärte Ziel der Übung, die in zwei Etappen stattfinden soll, ist es, die Bereitschaft der Soldaten zur Erfüllung ihrer Dienstaufgaben zu prüfen. Darüber hinaus sollen neue Ausrüstung und Technik erprobt werden, die die Militärpolizei in diesem Jahr in Dienst gestellt hat.

    Die russische Militärpolizei besteht seit 2012 und ist unter anderem in Syrien im Einsatz.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Nord Stream 2: Versorgungsschiff „Iwan Sidorenko“ kehrt nach Kaliningrad zurück
    Tags:
    Verteidigungsministerium, Übung, Militärpolizei, Russland