06:27 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    51752
    Abonnieren

    Nach Medienberichten über angebliche nukleare Aktivitäten Saudi-Arabiens haben mehrere Senatoren der beiden großen amerikanischen Parteien von der US-Regierung Aufklärung gefordert.

    Die mangelnde Transparenz Saudi-Arabiens in Bezug auf das Atomprogramm und der zunehmende Ausbau des Raketenprogramms stellten eine „ernste Bedrohung“ für die Bemühungen dar, die Verbreitung von Atomwaffen zu unterbinden, hieß es am Mittwoch in einem Schreiben der sechs Senatoren an US-Präsident Donald Trump. Die Senatoren verlangten eine offizielle Unterrichtung zu dem Thema bis spätestens Mitte September.

    Einem Bericht des „Wall Street Journals“ von Anfang August zufolge soll Saudi-Arabien mit chinesischer Hilfe eine bislang geheim gehaltene Fabrik zur Uranverarbeitung gebaut haben. Dort soll angeblich aus Uranerzen „Yellowcake“ gewonnen werden, eine Vorstufe für die Herstellung nuklearer Brennelemente. Der Zeitung zufolge dementierte das saudi-arabische Energieministerium den Bericht.

    Das „Wall Street Journal“ berief sich in seinem Bericht auf westliche Regierungskreise. Es sei noch unklar, ob die Anlage im Nordwesten des Landes tatsächlich den Betrieb aufgenommen habe, hieß es weiter.

    Saudi-Arabien hat kein bekanntes Atomwaffenprogramm und betreibt bislang auch noch keine Kernkraftwerke, will künftig aber Atomkraft nutzen. Die Senatoren warnten in ihrem Schreiben, die neue Uran-Anlage, der geplante Uranabbau in Saudi-Arabien und der Wunsch, Uran auch vor Ort anreichern zu können, würden dem Land „die latente Fähigkeit geben, nukleares Material für Atomwaffen zu produzieren“.

    mka/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    USA, Saudi-Arabien