16:39 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5513617
    Abonnieren

    Der Kreml ist laut dem russischen Präsidentensprecher Dmitri Peskow über die mögliche Vergiftung des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny im Bilde und wünscht ihm die baldige Genesung. 

    „Die Medien veröffentlichen viele Informationen zu diesem Thema, daher lesen wir diese Informationen auch. Wir wissen, dass er in ernstem Zustand ist. Die Ärzte tun jetzt alles Notwendige. Die besten Ärzte in Omsk sind hinzugezogen. Und soweit wir aus Medienberichten wissen, wenden sie telemedizinische Methoden an und konsultieren sich mit Spezialisten aus Moskau“, so Peskow auf die Frage eines Journalisten, ob der Kreml die Situation verfolge.

    Behandlung im Ausland nicht ausgeschlossen

    Der Kreml-Sprecher versicherte auch, dass, wenn Alexej Nawalny eine Behandlung im Ausland brauchen würde, würden die entsprechenden Anfragen unverzüglich geprüft:

    „Wenn man sich an den Kreml oder an das Gesundheitsministerium oder an eine beliebige Behörde wendet, – natürlich gehen heutzutage viele russische Bürger trotz geschlossener Grenzen zur Behandlung ins Ausland – sind wir bereit, solche Anfragen sehr schnell zu prüfen“ .

    Auf die Frage, ob der Kreml es für richtig halte, das Geschehene als mögliches Verbrechen zu ermitteln, sagte Peskow, dass es vor allem nötig sei, die endgültigen Analysen zu erhalten.

    Anhand dieser Informationen würden die Ärzte feststellen, was passiert sei, was diese Situation verursacht habe und warum das Bewusstsein verloren gegangen sei.

    „Sollte es eine Vergiftung sein und wenn relevante Anzeigen vorliegen werden oder wenn die Strafverfolgungsbehörden andere Entscheidungen treffen werden, wird eine Untersuchung durchgeführt. Dies gilt für jeden Bürger Russlands“.

    „Die derzeitige Regierung hat viele Kritiker. Und unter ihnen sind Bürger der Russischen Föderation. Und wenn etwas das Leben eines Bürgers der Russischen Föderation bedroht, ist dies natürlich eine ernste Situation. Sowohl Ärzte als auch Strafverfolgungsbehörden nehmen alle Bürger gleichermaßen ernst“, so Peskow.

    Er betonte auch, dass der Kreml Nawalny „wie jedem Bürger unseres Landes eine baldige Genesung wünscht“.

    Ein Flugzeug, an dessen Bord der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny war, ist am Donnerstag umgehend in der Stadt Omsk gelandet. Die Maschine war auf dem Weg von Tomsk nach Moskau. Der Grund dafür war der sehr schlechte Gesundheitsszustand von Nawalny, der das Bewusstsein verlor. Nun liegt er auf der Intensivstation einer Klinik - er sei bewusstlos und müsse beatmet werden. Laut seiner Sprecherin Kira Jarmysch wurde Nawalny absichtlich vergiftet.

    sm/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    Erstmal kollektiv schießen – Was macht die Nato mit der ukrainischen Armee?
    Tags:
    Vergiftung, Alexej Nawalny, Kreml