15:58 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2943
    Abonnieren

    Russlands Inlandsgeheimdienst FSB hat einen Kanal zur Rekrutierung von Militanten für den Islamischen Staat* (auch Terrormiliz Daesh, IS) in Syrien aufgedeckt. Der Drahtzieher wurde festgenommen, teilte die Pressestelle des Dienstes am Montag mit.

    Der Täter warb Russen und Bürger anderer ehemaliger Sowjetstaaten an und organisierte deren Entsendung nach Syrien. Aufgedeckt wurden seine „kriminellen Kontakte“ in den Republiken Tatarstan, Dagestan und im Gebiet Tjumen, die Finanzierungskanäle und die geheimen Bewegungsrouten der Kämpfer. 

    „Der FSB hat gemeinsam mit dem föderalen Dienst für Finanzkontrolle Russlands auf dem Territorium der Republik Tatarstan die Aktivitäten eines IS-Teilnehmers unterdrückt, der an der Organisation eines grenzüberschreitenden Kanals zur Unterstützung der Terrororganisation beteiligt war“, hieß es in der Pressemitteilung.

    Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

    *Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten 

    om/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    Tags:
    FSB, Aufdeckung, Kanal, Terrormiliz Daesh, Russland