04:18 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Fall Nawalny: Streit um Vergiftung des Kreml-Kritikers (91)
    4418310
    Abonnieren

    Die voreiligen und unbegründeten Anschuldigungen im Zusammenhang mit der Situation um den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny sind laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin unzulässig.

    Dieses Thema wurde bei einem Telefongespräch zwischen Putin und dem italienischen Premierminister Giuseppe Conte angesprochen.

    „Die russische Seite betonte die Unzulässigkeit voreiliger und unbegründeter Anschuldigungen in dieser Hinsicht und das Interesse an einer gründlichen und objektiven Untersuchung aller Umstände des Vorfalls“, heißt es in einer offiziellen Erklärung.

    Die Ärzte des Omsker Krankenhauses, auf dessen Intensivstation Nawalny zuerst eingeliefert wurde, teilten der russischen Zeitung „Kommersant“ mit, welche Tests an ihm durchgeführt wurden.

    Wie eine Quelle gegenüber der Zeitung sagte , wurde Nawalny während seines Krankenhausaufenthaltes acht biochemischen Blutuntersuchungen, elf Untersuchungen des Säure-Base-Haushalts, sechs allgemeinen Blutuntersuchungen, fünf Elektrokardiogrammen, 25 Glukosetests und vier allgemeinen Urintests unterzogen.

    Die Zeitung weist auch darauf hin, dass das Flugzeug um 8:40 Uhr (Ortszeit) eine Notlandung machte und die Ärztebereits um 9:10 Uhr begannen, Nawalny wiederzubeleben. Es wird auch bemerkt, dass Kollegen aus Moskau angereist waren, um den örtlichen Ärzten zu helfen.

    Fall Nawalny

    Alexej Nawalny, einer der bekanntesten Oppositionellen Russlands und Blogger, befand sich am Montag weiterhin im künstlichen Koma. Sein Zustand wird als schwer bezeichnet, es besteht jedoch keine akute Lebensgefahr.

    Der Mann war am Donnerstagmorgen von Tomsk nach Moskau unterwegs. Während des Fluges soll er sich plötzlich sehr schlecht gefühlt haben, woraufhin das Flugzeug umgehend in der Stadt Omsk notgelandet ist. Nawalny soll noch an Bord das Bewusstsein verloren haben.

    Das Umfeld von Nawalny geht von einer Vergiftung aus. Der stellvertretende Leiter des Omsker Krankenhauses, Anatoli Kalinitschenko, teilte mit, dass in Nawalnys Blut und Urin kein Gift oder Spuren davon entdeckt worden seien. Die Omsker Ärzte gaben als vorläufige Diagnose eine Stoffwechselstörung an. Diese soll ein drastisches Absinken des Blutzuckerspiegels verursacht haben.

    Am Samstag wurde Nawalny per Flugzeug in die Berliner Charité überführt, das BKA überwacht das Gebäude.

    sm/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Fall Nawalny: Streit um Vergiftung des Kreml-Kritikers (91)

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Untersuchung, Interesse, Wladimir Putin