16:29 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2642
    Abonnieren

    Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat am Sonntag die neue Regierung unter der Leitung von Ingenieur Hussein Arnous durch Dekret gebilligt. Dabei haben der frühere Verteidigungsminister sowie der Außenminister ihre Posten behalten, teilte das Präsidialamt auf Twitter mit.

    „Präsident Assad hat das Dekret Nr. 221 von 2020 über die Bildung einer neuen Regierung in Syrien unter der Leitung von Hussein Arnous erlassen. General Ali Abdullah Ayoub wird zum Vizepremier und Verteidigungsminister und Walid al-Muallem – zum Vizepremier und Außenminister ernannt“, heißt es in der Twitter-Notiiz.

    ​Die neue Regierung Syriens umfasst 29 Minister, zwei davon sind Frauen. Die eine wird nun den Posten des Ministers für Kultur bekleiden und die andere das Amt des Ministers für Arbeit und Soziales leiten.

    Russischer Militärkonvoi in Syrien (Archivbild)
    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands / Handout (ARCHIVFOTO)

    Der syrische Premierminister hat neue Minister für Öl und Elektrizität ernannt. Dies geschah nach der jüngsten Explosion einer Gaspipeline im Land.

    Parlamentswahlen in Syrien 

    Am 19. Juli hatten die Bürger in Syrien ein neues Parlament gewählt. Es ist bereits die dritte Wahl zu dem in Damaskus tagenden Volksrat seit Beginn des Krieges im Jahr 2011. Als Novum gilt, dass die Kandidaten der regierenden Ba'ath-Partei erstmals durch Vorwahlen bestimmt wurden.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    Erstmal kollektiv schießen – Was macht die Nato mit der ukrainischen Armee?
    Tags:
    Minister, Dekret, Walid Muallem, Parlament, Wahl, Syrien