23:17 27 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 122
    Abonnieren

    Die Polizei in Beirut hat am Dienstag eine Protestdemonstration vor dem libanesischen Parlament Augenzeugen zufolge mit Tränengas aufgelöst.

    Nach Worten eines Demo-Teilnehmers wurde das Vorgehen der Sicherheitskräfte von einigen jungen Leuten provoziert, die die Polizisten mit Steinen bewarfen und auch versucht hatten, die Absperrungen um das Parlamentsgebäude zu überwinden.

    Derzeit halten sich hunderte Menschen mit Flaggen und in Schutzhelmen vor dem Parlament auf. Die Polizei unternimmt keine gewalttätigen Handlungen und beschränkt sich nur auf Tränengas.

    Gegen Korruption und Trägheit der Behörden

    Die Demonstranten protestieren gegen Korruption und mangelnde Handlungen der Behörden, denen unter anderem eine schwere Finanz- und Wirtschaftskrise im Land mit steigenden Preisen und zunehmender Arbeitslosigkeit als Folge vorgeworfen wird.

    Am vergangenen Montag beauftragte der libanesische Präsident Michel Aoun den zum Regierungschef berufenen Botschafter in Deutschland, Mustapha Adib, mit der Bildung eines neuen Kabinetts.

    Hassan Diabs Kabinett scheiterte

    Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut am 4. August trat die Regierung von Hassan Diab am 10. August zurück. Sein Kabinett sollte den Libanon aus der Krise herausführen. Aber der äußere und innere politische Druck sowie die Pandemie des Coronavirus durchkreuzten die Pläne. Die Bevölkerung hatte wenig Vertrauen in die Regierung, wodurch die Reformen im Land scheiterten.

    am/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Tags:
    Tränengas, Polizei, Demonstration, Beirut, Libanon