17:23 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1212102
    Abonnieren

    Serbien soll bis Juli 2021 nach Angaben von US-Präsident Donald Trump nach dem Vorbild der Vereinigten Staaten seine Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen.

    Trump sagte zudem am Freitag bei einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic und dem kosovarischen Ministerpräsidenten Avdullah Hoti im Weißen Haus, noch in diesem Monat werde Serbien ein Handelsbüro in Jerusalem eröffnen. 

    Der Pressedienst des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu veröffentlichte wiederum eine Erklärung: „Infolge der Bemühungen des Premierministers Netanjahu zur Erweiterung der diplomatischen Beziehungen Israels und zur internationalen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt des Landes hat Serbiens Präsident Aleksandar Vucic heute erklärt, dass Serbien seine Botschaft bis Juli 2021 nach Jerusalem verlegt.“

    Serbiens Präsident Aleksandar Vucic bei Unterzeichnung des Vertrags mit Kosovo in Washington
    © Sputnik / Pressedienst des serbischen Präsidenten / Handout

    Serbien wird somit wohl das erste europäische Land, das seine Botschaft nach Jerusalem verlegen wird. Zuvor hatte die rumänische Premierministerin Viorica Dancila  die Bereitschaft zu diesem Schritt geäußert, doch der Präsident des Landes, Klaus Iohannis, widersprach ihr und warf ihr „Unwissenheit bezüglich der Außenpolitik“ vor. Die endgültige Entscheidung über den Umzug liege beim Präsidenten.

    Zuvor hatten sich Serbien und das Kosovo bei Verhandlungen in Washington auf eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen geeinigt. 

    Trump hatte Jerusalem Ende 2017 einseitig als Hauptstadt Israels anerkannt und im Mai 2018 die US-Botschaft aus Tel Aviv dorthin verlegt. Seitdem boykottieren die Palästinenser die US-Regierung.

    Die Stadt Jerusalem beherbergt bedeutende religiöse Zentren für Judentum, Islam und Christentum. Seit 1967 hält Israel neben dem westlichen auch den arabisch geprägten Ostteil besetzt.

    Der Status der Stadt ist eine der zentralen Streitfragen im Nahost-Konflikt. Israel beansprucht Jerusalem als seine „ewige und unteilbare Hauptstadt”. Den Anspruch der Palästinenser auf den Ostteil als künftige Hauptstadt eines unabhängigen Palästinenserstaats lehnt Israel ab.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Tags:
    Donald Trump, USA, Botschaft, Jerusalem, Serbien