17:20 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1919024
    Abonnieren

    Prinz Ernst August von Hannover soll offenbar in Österreich festgenommen worden sein. Dies berichtet die „Kronen-Zeitung“.

    Demnach sollen am Montag gegen 17:00 Uhr Polizeibeamte die Jagdhütte des 66 Jahre alten Welfenprinzen umstellt haben. Das Welser Gericht hatte laut der Zeitung die Festnahme angeordnet.

    Laut dem Blatt kam die Polizei zum Einsatz, weil eine Bedienstete des Prinzen Anzeige erstattet hatte. Demnach sollen die Frau und ihr Ehemann von ihrem Arbeitgeber Ernst August „bedroht und genötigt worden sein“.

    Der Prinz soll die beiden aufgefordert haben, „sich zu schleichen“, sonst werde er ihnen einen „Schlägertrupp schicken“. Darüber hinaus soll der Prinz ein Verkehrszeichen ausgerissen und ein Fenster eines Objektes der Herzog-von-Cumberland-Stiftung eingeschlagen haben.

    Frühere Skandale

    Medienberichten zufolge hat Prinz Ernst August von Hannover in der letzten Zeit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Am 15. Juli attackierte er Polizisten und wurde danach in die Psychiatrie eingewiesen.

    Eine Woche später soll der Prinz zwei Polizistinnen mit einem Baseballschläger bedroht haben.

    ak/sna/sb 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Tags:
    Anzeige, Ernst August von Hannover, Festnahme, Prinz, Österreich