07:49 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 546
    Abonnieren

    Russland ist laut seinem Außenminister Sergej Lawrow über die Lage im Mittelmeer besorgt und bereit, den Dialog zwischen der Türkei und Zypern zu fördern.

    „Wir sind ebenso über die Situation im Mittelmeer besorgt, und was die Beziehungen mit der Türkischen Republik (Nordzypern – Anm. d. Red.) betrifft, sind wir bereit, einen pragmatischen Dialog zu fördern, der auf den gegenseitigen Interessen und auf einer fairen und auf dem Völkerrecht basierenden Entscheidungsfindung beruhen wird“, sagte Lawrow. 

    Syriens Präsident Baschar al-Assad (l.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (r.) nach ihrem Treffen in Damaskus. 7. September 2020
    © Foto : Pressedienst des Außenministeriums der Russischen Föderation
    „Wir sind sehr darüber besorgt, dass eine weit entfernte Macht – die Vereinigten Staaten – versucht, die hier anwesenden Länder gegeneinander aufzuhetzen und im Allgemeinen die Linie 'wer nicht für uns ist, ist gegen uns' zu fördern sowie alle anderen zu zwingen, dieser Linie zu folgen“, erklärte Lawrow weiter. 

    Der Minister betonte, dass sowohl im östlichen Mittelmeer als auch in weiteren Regionen ganz andere Ansätze erforderlich seien. 

    Laut ihm sei die Suche nach Kompromissen und nach einem Interessenausgleich der einzige Weg, um Probleme in verschiedenen Weltteilen zu lösen. „Wir sind zum Dialog mit unseren zyprischen Freunden in Bezug auf alle Fragen der bilateralen Beziehungen, der regionalen und internationalen Tagesordnung bereit“, so Lawrow.

    „Russland plädiert für die Umsetzung der UN-Entscheidungen, für die baldige Wiederaufnahme und hoffentlich für den Abschluss des Dialogs zwischen den beiden Gemeinschaften“, verlautbarte Lawrow die russische Position.

    Zypernfrage 

    Die Insel Zypern ist seit einer türkischen Militärintervention 1974 geteilt. Im Norden wurde mit türkischer Hilfe die Türkische Republik Nordzypern ausgerufen, die jedoch nur von Ankara anerkannt wird. Dort sind auch türkische Truppen stationiert. Die Insel insgesamt ist als Republik Zypern international anerkannt und seit 2004 EU-Mitglied.

    ao/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Tags:
    Dialog, Türkei, Nordzypern, Sergej Lawrow