22:05 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5336914
    Abonnieren

    Die Angaben über die angebliche Vergiftung des russischen Bloggers Alexej Nawalny mit einer neuen Art von „Nowitschok“-Kampfstoff können nicht wahr sein, da es keine Symptome einer Vergiftung mit dieser Substanz gegeben hat. Dies teilte der Chemiewaffen-Experte Leonid Rink gegenüber RIA Novosti mit.

    Damit kommentierte er eine Erklärung der „Zeit“, wonach Nawalny angeblich mit einem neuen verbesserten Typ von „Nowitschok“ vergiftet worden sei, an dem er im Flugzeug habe sterben sollen.

    „Absolut Schwachsinn. Natürlich kenne ich alle Optionen für 'Nowitschoks'. Aber diese Erklärung hat nichts mit dem Wirkmechanismus zu tun, mit der Tatsache, dass Symptome auftreten sollten. Diese gibt es nicht. Selbst wenn man es wollte, egal, was man sagt – Symptome gibt es nicht. Da ist nichts zu machen. Es gibt keinen Tod. Vergessen Sie 'Nowitschok'“, sagte Rink, der auch an der Entwicklung des Nervengiftes „А-234 Nowitschok“ gearbeitet hatte.

    Angebliche Vergiftung von Nawalny

    Alexej Nawalny hatte am 20. August auf einem Flug von Tomsk nach Moskau das Bewusstsein verloren, woraufhin das Flugzeug unverzüglich in Omsk landete und er in ein Omsker Krankenhaus gebracht und dort in ein künstliches Koma versetzt wurde. Zwei Tage später wurde Nawalny auf Drängen seiner Familie in die Berliner Charité verlegt.

    Die Bundesregierung hatte am 2. September nach Untersuchungen eines Spezial-Labors der Bundeswehr mitgeteilt, sie sehe es als zweifelsfrei erwiesen an, dass Nawalny mit einem chemischen Nervenkampfstoff der Nowitschok-Reihe vergiftet worden sei.

    Die Behauptung der Bundesregierung steht im Widerspruch zu den Befunden der russischen Ärzte, die Nawalny zunächst im Omsker Krankenhaus behandelt hatten. Laut dem leitenden Toxikologen Sibiriens, Alexander Sabaew, wurden in Nawalnys „Entgiftungsorganen“ (Leber, Lungen, Nieren) keine Giftstoffe entdeckt. Im Falle einer Vergiftung jedoch müssten in den genannten Organen Giftspuren festzustellen sein.

    Am 7. September teilten die Ärzte der Berliner Charité mit, dass sich der Gesundheitszustand von Nawalny verbessert habe. Den Angaben zufolge konnte das durch Medikamente aufrechterhaltene künstliche Koma des Patienten beendet werden.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte schicken Trump Paket mit Rizin – CNN
    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Flugzeug, Tod, Symptome, Nowitschok, Giftstoff, Vergiftung, Alexej Nawalny