17:15 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    22161
    Abonnieren

    Kurz vor einem Beratertreffen haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ukrainische Präsident Wladimir Selenski über mögliche Fortschritte für eine Friedenslösung im Konflikt in der Ostukraine gesprochen.

    Selenski dankte Deutschland für die Bemühungen und hoffe, dass das Treffen positiv werde, teilte das Präsidentenbüro in Kiew am Donnerstag nach einem Telefonat der beiden mit. Am Freitag ist ein Treffen von Diplomaten aus der Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich geplant.

    Die Beratungen sollen den Weg für ein zweites Gipfeltreffen von Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Russlands Staatschef Wladimir Putin und Selenski in Berlin ebnen. Viele Vereinbarungen, die beim Gipfel in Paris getroffen wurden, werden nicht oder nur schleppend umgesetzt. Dazu gehört unter anderem eine neue Waffenruhe, die seit Juli gilt. 

    Donbass-Konflikt

    Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich in Kiew vom Februar 2014 nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Den Uno-Angaben zufolge sind etwa 13.000 Menschen als Opfer im Konflikt gefallen.

    Die Beilegung des Konflikts im Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in der weißrussischen Hauptstadt Minsk besprochen. Diese hatte seit September 2014 mehrere Dokumente verabschiedet, die die Deeskalationsstufen definieren. Jedoch kommt es auch nach den erzielten Waffenstillstands-Abkommen immer wieder zu Schusswechseln zwischen den Konfliktparteien.

    jeg/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Tags:
    Telefonat, Wladimir Selenski, Angela Merkel