06:56 29 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    101445
    Abonnieren

    Während der Fall Nawalny international weiterhin hohe Wellen schlägt und das ohnehin angekratzte Verhältnis zwischen Deutschland und Russland auf eine Belastungsprobe stellt, haben die Vorsitzenden der deutsch-russischen Parlamentariergruppe eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

    In ihrer Erklärung wünschen der russische Duma-Abgeordnete Pawel Zawalny und der Bundestagsabgeordnete Robby Schlund dem vergifteten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny eine baldige Genesung und die vollständige Erholung. Zugleich fordern sie eine unabhängige Untersuchung seines Gesundheitszustands unter Beteiligung deutscher, russischer und neutraler Kriminologen und Ärzte. Neutrale Experten könnten dabei beispielsweise aus der Schweiz hinzugezogen werden, so Schlund gegenüber Sputnik. 

    Die Reaktion seitens der Bundesregierung, die russische Führung für die Vergiftung des Oppositionellen verantwortlich zu machen und mit dem Aus für das Pipelineprojekt Nord Stream 2 und anderen Sanktionen zu drohen, hält der AfD-Politiker für verfrüht und nicht nachvollziehbar. Auch bei den russischen Gesprächspartnern in der deutsch-russischen Parlamentariergruppe sei die Stimmung gedrückt. Dass das Prestigeprojekt Nord Stream 2 von den Spannungen betroffen sein könnte, fänden beide Seiten bedenklich.

    „Herr Zawalny ist ja auch Vorsitzender des Energie-Ausschusses und natürlich sehr daran interessiert, dass das Projekt Nord Stream 2 zu einem glücklichen Ende geführt wird. Unsere Meinung ist, dass wir politische Dinge von wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen trennen müssen. Ich denke, das ist auch der richtige Weg für die Zukunft. Bis zur vollständigen Aufklärung des Falls Nawalny sollten alle anderen Dinge nicht damit belastet werden – das ist unser beider Auffassung.“  

    Für die deutsche Energiesicherheit sei Nord Stream 2 ausgesprochen wichtig, so Schlund.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    USA üben Druck auf Deutschland wegen Huawei aus – Medien
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    Tags:
    Nowitschok, Robby Schlund, Alexej Nawalny