09:59 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 39
    Abonnieren

    Die in Japan regierende Liberaldemokratische Partei LDP hat den bisherigen Chefkabinettssekretär der Regierung, Yoshihide Suga, zum Vorsitzenden und damit faktisch zum künftigen Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Der 71-Jährige kündigte an, die Politik von Partei- und Regierungschef Shinzo Abe fortsetzen zu wollen.

    Bei der Abstimmung am Montag erhielt Suga 377 Stimmen, seine beiden Rivalen, Ex-Verteidigungsminister Shigeru Ishiba und  Ex-Außenminister Fumio Kishida kamen auf 68 bzw. 89 Stimmen.

    In der nationalen Krise aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus sei kein politisches Vakuum akzeptabel, sagte Suga nach seiner Wahl zum Parteichef. Er wolle die Bemühungen von Premierminister Shinzo Abe ausbauen. Seine Ansprache wurde vom Sender NHK übertragen.

    Das japanische Parlament wird am 16. September über die Amtsnachfolge von Regierungschef Shinzo Abe entscheiden, der kürzlich aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt hat. Da die LDP und ihr Koalitionspartner Komeito die Mehrheit im Parlament haben, gilt Sugas Wahl zum Regierungschef als sicher.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sieben mögliche Raketen-Pannen verhindert – Roskosmos
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Tags:
    Yoshihide Suga, Nachfolger, Shinzo Abe, Regierungschef, Ministerpräsident, Regierung, Japan