17:47 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    144609110
    Abonnieren

    Der für den 15. September angesetzte Besuch des russischen Außenministers Sergei Lawrow in Berlin ist abgesagt worden. Grund für die Absage sollen Änderungen in dem Terminkalender von Bundesaußenminister Heiko Maas sein. 

    Das teilte das russische Außenministerium am Montag mit. Demnach wird am 15. September das deutsch-russische Forschungs- und Bildungsjahr im Rahmen einer feierlichen Zeremonie abgeschlossen. Der Termin sei bereits am 11. August festgelegt worden. 

    Allerdings habe die deutsche Seite am 3. September mitgeteilt, dass Bundesaußenminister Heiko Maas wegen Änderungen in seinem Terminplan der Zeremonie nicht beiwohnen werde und für anschließende Gespräche zwischen den beiden Außenministern nur anderthalb Stunden zur Verfügung stehen würden. 

    „Somit ist das ursprüngliche Ziel von Außenminister Lawrows Besuch nicht mehr aktuell und das angebotene Format für bilaterale Gespräche stark gekürzt. Auf dieser Grundlage wurde beschlossen, den besagten Besuch abzusagen“, hieß es in der Mitteilung des Außenministeriums. 

    mka/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreich und die Türkei: zwischen aktueller Kollision und einstiger Allianz
    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Frau fährt mit Auto in Berliner Café – sechs Verletzte
    Zweiter Lockdown in Österreich verhängt – mit Sperrstunde
    Tags:
    Sergej Lawrow, Berlin, Russland