09:09 29 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1217711
    Abonnieren

    US-Politiker und Weltplaner haben die Arktis als strategische Region lange verkannt, schreibt „The National Interest“. Dies rächt sich nun laut dem amerikanischen Fachblatt, denn China und noch mehr Russland haben größere Möglichkeiten zur Arktis-Erschließung.

    Es ist zwar keine gute Nachricht für die amerikanischen Strategen, aber in der Arktis „bleibt Washington weit hinter seinen Rivalen zurück“, so „The National Interest“ (NI). Der Grund dafür liegt laut dem Fachblatt darin, dass Politiker in den USA die Nordpolarregion selten als wichtig betrachten. Sie ist es aber – und andere Weltmächte haben dies schon lange erkannt. Der Klimawandel eröffne in der Arktis neue wirtschaftliche Möglichkeiten und rufe die Arktisanrainer auf den Plan, so die Zeitschrift.

    Was die Länder für die Erschließung der Nordpolarregion an Technik benötigen, sind vordringlich Eisbrecher. Davon hat die US-Küstenwache wie auch China nur zwei – Russland besitzt 40 solcher Schiffe mit einer Aussicht auf weitere 13 atomare Eisbrecher bis zum Jahr 2035. „Einem Rivalen wie Russland in der Arktis entgegenzutreten, bedeutet schon vielfache Herausforderungen“, schreibt „NI“. Dass aber Russland und China die US-Interessen in der Arktis künftig gemeinsam herausfordern könnten, gleicht laut dem Fachblatt einem „Technik-Thriller“ und einem „Alptraum“, dem zu begegnen die USA überhaupt nicht imstande sind.

    Auch China möchte an den Wirtschaftspotenzialen der Nordpolarregion teilhaben und hat sich zu einem „Arktis-nahen Staat“ erklärt: Eine „arktische Seidenstraße“ sei schon in Vorbereitung, schreibt „NI“. Zudem signalisiere Peking durch die enge Zusammenarbeit mit Russland seine Entschlossenheit, zu einem starken Akteur in diesem „exklusiven Spiel“ zu werden. „Dieses Spiel hat bereits begonnen, und die amerikanischen Politiker bleiben bei der Reaktion auf diese Herausforderung weit hinter ihren Kollegen aus anderen Ländern zurück“, resümiert die Zeitschrift aus den USA.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    The National Interest, Erschließung, USA, Arktis