06:47 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    113116
    Abonnieren

    Der FBI-Direktor Christopher Wray hat behauptet, dass Russland versuche, die US-Wahlen im Jahr 2020 zu beeinflussen. Dies soll aber nicht die Infrastruktur berühren. Beweise für die Versuche, die US-Wahlen beeinflusst zu haben, hat Wray indes nicht geliefert.

    „Ich denke, die Geheimdienstgemeinschaft ist sich einig, dass Russland weiterhin versucht, unsere Wahlen zu beeinflussen, vor allem dadurch, was wir als einen ‚böswilligen ausländischen Einfluss‘ bezeichnen würden, im Gegensatz zu dem, was wir 2016 gesehen haben, als es Versuche gab, die Wahlinfrastruktur im Cyber-Raum zu erzielen. Wir sehen diesen zweiten Teil noch nicht in diesem Jahr oder in diesem Zyklus. Aber wir sehen definitiv aktive Bemühungen der Russen, unsere Wahlen zu beeinflussen“, sagte Wray während der Anhörungen im Kongress.

    Ihm zufolge werden in diesem Jahr soziale Netzwerke, staatliche Medien und Online-Magazine genutzt, um „Zwietracht zu säen“.

    Zuvor hatte der US-Geheimdienst erklärt, dass Russland, China und der Iran sich in die US-Wahlen 2020 einmischen würden. Russland bestreitet eindeutig jegliche Einmischung.

    „Absolut unbegründet“

    Russland hat wiederholt Vorwürfe von Versuchen, demokratische Prozesse in verschiedenen Ländern zu beeinflussen, zurückgewiesen, und der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow nannte sie „absolut unbegründet“. Der russische Außenminister Sergej Lawrow äußerte sich über die angebliche russische Einmischung in Wahlen in verschiedenen Ländern und erklärte dazu, dass es keine Fakten gebe, die dies bestätigen würden.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    zurückweisen, USA, Wahleinmischung, Zwietracht, Russland, Vorwürfe, Christopher Wray, FBI