07:36 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    71746
    Abonnieren

    In seiner vorher aufgezeichneten Rede für die 75. UN-Generalversammlung hat der russische Präsident Wladimir Putin die Wichtigkeit der Vereinten Nationen bei der Wahrung des Weltfriedens betont. Die Organisation dürfe aber nicht erstarren und müsse sich an die heutige Realität anpassen.

    „Wie auch jede andere internationale Organisation oder regionale Struktur darf die Uno nicht erstarren, sondern muss in ihrer Entwicklung die Dynamik des 21. Jahrhunderts widerspiegeln sowie sich an die Realität der modernen Welt anpassen“, so Putin. Die Welt werde immer komplizierter, multipolarer und vielschichtiger.

    Putin rief die Weltgemeinschaft auf, gemeinsam zu arbeiten und sich dabei auf die Uno-Prinzipien zu stützen.

    Weiter betonte der russische Staatschef die Wichtigkeit des Vetorechts: Es sei ein Ausdruck der wirklichen militärisch-politischen Balance der Welt. Die Uno solle zudem die Interessen aller Staaten in all ihrer Vielfalt besser berücksichtigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen