05:49 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    81543
    Abonnieren

    Die Effektivität von „Nowitschok“ ist dem Entwickler der Kampfstoff-Gruppe, Leonid Rink, zufolge mit der Wirkungskraft einer Nuklearbombe vergleichbar.

    „Die Effektivität von ‚Nowitschok’ war stark vergleichbar mit einer Atomwaffe von gleichem Umfang und Gewicht. Aber der Kampfstoff war viel billiger, und bei seinem Einsatz wäre das Kriegsgerät des Gegners unbeschädigt geblieben. Auch alle Häuser und die gesamte Technik. Dann hätte man sie nur abwaschen müssen und für eigene Ziele einsetzen können“, sagte der Wissenschaftler im Gespräch mit Sputnik.

    Die Entwickler chemischer Waffen seien vor die Aufgabe gestellt worden, die Kampfstoffe höchst wirksam, aber kurzlebig zu machen, damit vorrückende Verbände der Sowjetarmee keine Vergiftung erlitten, erläuterte Rink. Seinen Worten zufolge hätten die Truppen nach dem Einsatz von „Nowitschok“ das betreffende Gebiet betreten, es unversehrt überqueren und sich dann mit weiteren Aufgaben befassen können.

    Wie Rink bereits früher mitteilte, hätte der russische Chemiker und „Nowitschok“-Mitentwickler Wil Mirsajanow nach seiner Ausreise in die USA ein Buch veröffentlicht, in dem er das Nervengift beschrieb. Danach könnte jedes beliebige Chemielabor der Welt diesen Stoff herstellen, so Rink.

    Die deutschen Behörden hatten erklärt, dass der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny mit einem Nervengift der „Nowitschok“-Reihe vergiftet worden sei. Nawalny war am 20. August in Omsk aus einem Flugzeug ins Krankenhaus gebracht und später in die Berliner Charite-Klinik verlegt worden. Die deutschen Ärzte weigerten sich, die Ergebnisse der medizinischen Untersuchung Nawalnys mitzuteilen. 

    Indessen ist bekannt, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) seit den 1990er Jahren Zugang zu „Nowitschok“ hatte. Die Substanz wurde in 20 westlichen Staaten untersucht. Russland hatte noch im Jahr 1992 die Forschungsarbeiten im Bereich chemischer Waffen eingestellt und 2017 die gesamten Bestände an solchen Stoffen unter OPCW-Kontrolle vernichtet.

    ls/sb

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Tags:
    Bundesnachrichtendienst (BND), Alexej Nawalny, Wil Mirsajanow, Leonid Rink, Deutschland, Russland