05:30 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7756
    Abonnieren

    Laut Russlands Vize-Außenminister Sergej Rjabkow finden am Montag in Finnland russisch-US-amerikanische Konsultationen zur strategischen Sicherheit statt.

    Ein ganzer Komplex von Fragen werde besprochen, sagte der Diplomat der Agentur RIA Novosti, darunter auch das New-START-Abkommen. Bei diesem handelt es sich um den heute einzig gültigen Vertrag zwischen Moskau und Washington zur Reduzierung und Begrenzung strategischer Waffen.

    „Eintägige Beratungen erfolgen am 5. Oktober in Helsinki und stehen in Verbindung zu Besprechungen, die es im Sommer gegeben hatte.“

    Die Vereinigten Staaten werden von Marshall Billingslea, dem Abrüstungsbevollmächtigten des US-Präsidenten Donald Trump, vertreten.

    New-Start-Vertrag

    Der New-Start-Vertrag läuft am 5. Februar 2021 ab. Das Dokument sieht vor, die Nukleararsenale Russlands und der USA auf je 800 Trägersysteme und 1550 einsatzbereite Atomsprengköpfe zu reduzieren.

    Zuvor hatte Russlands Präsident Wladimir Putin vorgeschlagen, den Vertrag um fünf Jahre ohne Vorbedingungen zu verlängern. Die US-Administration bestand aber darauf, China in die Verhandlungen einzubeziehen. Peking lehnte dies jedoch ab.

    Die USA stellten im September Zusatzforderungen: Russland solle über den Vertrag hinaus noch Rahmenvereinbarungen akzeptieren, die neben strategischen auch taktische Kernwaffen einschließen würden.

    Moskau werde den Vertrag nur in dessen gegenwärtiger Form akzeptieren, erklärte das russische Außenministerium. In wenigen Monaten ende die Laufzeit, es bleibe keine Zeit, Veränderungen auszuhandeln.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    USA, Russland