07:41 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4421202
    Abonnieren

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Türkei dazu aufgerufen, von dem Einsatz des russischen Fla-Raketenkomplexes S-400 abzusehen und eine Alternative zu suchen. Laut Stoltenberg stellt der Raketenkomplex eine Gefahr für die Luftstreitkräfte der Bündnispartner dar.

    „Der Erwerb von S-400 durch die Türkei schafft für uns Schwierigkeiten und könnte ein Risiko für die Flugzeuge der Bündnispartner darstellen. Gleichzeitig könnte die Türkei deswegen US-Sanktionen ausgesetzt sein. Der S-400-Raketenkomplex kann nicht in das System der Nato integriert werden, und ich rufe unsere türkischen Partner dazu auf, nach einer Alternative zu suchen“, sagte er in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu.

    Cavusoglu erklärte seinerseits, die Türkei sei zu dem Kauf von russischen S-400-Raketensystemen gezwungen gewesen, da zu dem Zeipuntk die amerikanischen Patriot-Komplexe nicht zur Verfügung gestanden hätten.

    Stolteberg hält sich derzeit in Ankara auf, wo er sich mit Cavusoglu zu Verhandlungsgesprächen traf. Nun soll ein Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan folgen.

    Ankaras Streit mit Washington

    Die Lieferungen von Fla-Raketenkomplexen S-400 aus russischer Produktion lösten Mitte Juli vergangenen Jahres eine Krise zwischen der Türkei und den USA aus. Washington forderte von Ankara, den Waffendeal mit Russland platzen zu lassen und stattdessen amerikanische Patriot-Komplexe zu kaufen. Die USA drohten unter anderem, den Verkauf von modernen Jagdflugzeugen F-35 an die Türkei auszusetzen und gegen Ankara die gleichen Strafmaßnahmen zu verhängen, wie sie im Gesetz zur Verschärfung der bestehenden Sanktionen gegen den Iran, Nordkorea und Russland (CAATSA) vorgesehen sind.

    Ankara zeigte sich davon unbeeindruckt und setzte seine Verhandlungen über eine zusätzliche Partie von S-400-Anlagen fort. Die Trump-Administration hat ihre Drohungen gegenüber der Türkei bisher nicht wahr gemacht. 

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    NATO, Ankara, Raketenabwehrsystem S-400