05:36 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9343
    Abonnieren

    Deutschland hat nach Angaben des Bundesentwicklungsministeriums Afghanistan für 2021 Finanzhilfen in Höhe von 170,2 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

    Am Montag gab das Ministerium bekannt, dass sich Regierungsvertreter nach mehrtägigen Verhandlungen auf die Bereitstellung der Summe verständigt haben.

    Im Gegenzug erwarte Deutschland politische Reformen, die Stärkung von Menschenrechten und eine entschlossene Korruptionsbekämpfung. Bereits im Juni hatte die Bundesregierung Afghanistan 69,8 Millionen Euro zur Abmilderung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie zugesagt.

    Im November will die Weltgemeinschaft in Genf zusammenkommen und über Finanzhilfen der kommenden vier Jahre für Afghanistan entscheiden. Auch dort könnte Deutschland weitere Gelder zusagen. Bei der letzten Geberkonferenz 2016 in Brüssel hatten die Staaten für einen Vier-Jahres-Zeitraum 15,2 Milliarden US-Dollar (damals 13,6 Milliarden Euro) zur Verfügung gestellt. Die Konferenz wird in Afghanistan mit Spannung erwartet, während in Katar Unterhändler der Taliban und der Republik über Frieden sprechen.

    Afghanistan ist nach mehr als vier Jahrzehnten Krieg und Konflikten auf Entwicklungshilfe angewiesen. Rund 60 Prozent des Haushalts werden durch internationale Geldgeber finanziert. Weitere Finanzhilfen in Millionenhöhe gibt es für Polizei und Militär, die nicht Teil des nationalen Budgets sind. Der Konflikt geht trotz der Friedensverhandlungen weiter.

    Geberkonferenz für Afghanistan 2020

    Die Geberkonferenz für Afghanistan 2020 soll am 23. und 24. November 2020 in Genf stattfinden. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Regierung der Islamischen Republik Afghanistan, der Regierung Finnlands und den Vereinten Nationen organisiert und in einem hybriden Format abgehalten, sodass die Delegierten sowohl persönlich als auch virtuell daran teilnehmen können. Mehr als 70 Länder, internationale Organisationen und afghanische Regierungsvertreter sowie Vertreter der Zivilgesellschaft werden bei der Konferenz erwartet.

    Die Geberkonferenz auf Ministerebene zielt darauf ab, das internationale und afghanische Engagement für die Entwicklung und Stabilität Afghanistans zu erneuern, gemeinsame Entwicklungsziele für die Jahre von 2021 bis 2024 zu vereinbaren und die Entwicklungszusammenarbeit in Bezug auf die finanzielle Förderung des Landes zu koordinieren.

    asch/dpa/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Finanzhilfen, Finanzhilfe, Afghanistan, Deutschland