15:07 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13016
    Abonnieren

    Die Außenminister Russlands, Frankreichs und der Vereinigten Staaten haben laut einer auf der Webseite des russischen Außenministeriums veröffentlichten trilateralen Erklärung die beispiellose und gefährliche Eskalation der Gewalt in Bergkarabach entschieden verurteilt.

    „Der Außenminister Russlands, Sergej Lawrow, der Minister für europäische und auswärtige Angelegenheiten Frankreichs, Jean-Yves Le Drian, und der Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika, Michael Pompeo, die die Ko-Vorsitzenden-Länder der Minsker OSZE-Gruppe vertreten, verurteilen entschieden die beispiellose und gefährliche Eskalation der Gewalt in der Zone des Bergkarabach-Konflikts und außerhalb dieser Zone“, heißt es in dem Dokument.

    Die Außenminister der drei Länder betonten, dass die jüngsten Angriffe, die angeblich auf zivile Ziele sowohl entlang der Kontaktlinie als auch in Gebieten Aserbaidschans und Armeniens außerhalb der Konfliktzone Bergkarabach abgezielt waren, sowie die Unverhältnismäßigkeit dieser Angriffe eine inakzeptable Bedrohung für die Stabilität in der Region darstellen würden.

    Konflikt um Bergkarabach

    Am 27. September hat das aserbaidschanische Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass die armenischen Streitkräfte Ortschaften an der Berührungslinie in Karabach beschossen hätten. Nach den Angaben gibt es Tote unter Zivilisten und Soldaten.

    Laut einer Erklärung des armenischen Verteidigungsministeriums war „Karabach Luft- und Raketenangriffen ausgesetzt“.

    Wie es in Jerewan hieß, hat Baku eine Offensive in Richtung Karabach gestartet. Nach Angaben aus der nicht anerkannten Republik Bergkarabach wurden friedliche Siedlungen, darunter die Hauptstadt Stepanakert, unter Artilleriebeschuss genommen.

    In Armenien wurden inzwischen der Kriegszustand und eine allgemeine Mobilmachung ausgerufen.

    Der Präsident von Aserbaidschan verhängte eine Ausgangssperre im Land. Zudem kündigte er eine teilweise Mobilmachung sowie den Kriegszustand in einer Reihe von Städten und Regionen an.

    Die Staatschefs Russlands, der USA und Frankreichs – die Ko-Vorsitzenden der Minsker OSZE-Gruppe für Bergkarabach – riefen die Konfliktseiten zur unverzüglichen Einstellung der Kampfhandlungen auf. Die Präsidenten Wladimir Putin, Donald Trump und Emmanuel Macron sprachen den Familien der getöteten und verletzten Soldaten ihr Beileid aus.

    sm/sna/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    „Schaut euch das an!“: F-16 startet Abfangmanöver direkt über Trumps Kopf – Video
    Tags:
    Erklärung, Frankreich, USA, Russland