16:04 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    62215
    Abonnieren

    Russlands Inlandsgeheimdienst FSB hat einen russischen Militärangehörigen festgenommen, der gemeinsam mit seinem Bruder geheime Informationen an Estland übergeben haben soll.

    Der FSB hat in den Städten Smolensk und Pskow einen Mitarbeiter der russischen Streitkräfte und seinen in Estland lebenden Bruder festgenommen, wie die Pressestelle des Dienstes am Dienstag mitteilte. Den beiden wird vorgeworfen, als Staatsgeheimnis eingestufte Informationen gesammelt und an estnische Geheimdienste weitergegeben zu haben. 

    Die Männer sind bereits in die Untersuchungshaft gebracht worden. Nach dem Artikel „Staatsverrat“ drohen ihnen bis zu 20 Jahre Haft. 

    Auf dem vom FSB veröffentlichten Video sind zwei Festnahmen in verschiedenen Städten zu beobachten. 

    Ähnliche Festnahmen

    Ende Juli und im August hatte der FSB  in Sewastopol und in der sibirischen Stadt Barnaul zwei Militärangehörige festgenommen, denen Spionage zugunsten der Ukraine zur Last gelegt wird.

    om/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    Tags:
    Festnahme, FSB, Geheiminformation, Militärs, Spionage, Estland, Russland