08:21 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1415123
    Abonnieren

    Russland wäre nach Worten von Präsident Wladimir Putin zur Aufhebung der gegen die Ukraine verhängten Sanktionen bereit. „Wir möchten das anstreben“, sagte Putin am Dienstag in seiner Vorstadtresidenz Nowo-Ogarjowo bei einem Treffen mit Viktor Medwedtschuk, Vorsitzender des Politischen Rates der ukrainischen Oppositionspartei „Für das Leben“.

    „Wir sind bereit, die Situation wieder auf die Beine zu stellen, sind aber nicht in der Lage, jemanden selektiv von der Liste der Länder zu streichen, die uns mit Sanktionen belegt haben. Das ist das Hauptproblem“, sagte Putin und äußerte die Hoffnung, dass irgendwann die Zeit dafür komme.

    Russische Sanktionen nur als Gegenzug

    Der Präsident erinnerte daran, dass Russland mit seinen Sanktionen die Restriktionen der Ukraine beantwortet hatte.

    „Nicht wir waren es, die Sanktionen verhängt hatten. Alles, was wir tun, ist eine Antwort gegenüber jenen Ländern, die gewisse Schritte gegen Russland unternommen hatten.“

    Das Wichtigste sei, dass die Menschen in der Ukraine, die in den durch russische Sanktionen betroffenen Betrieben tätig gewesen seien, für den Export nach Russland produziert hätten. Das sei das Wichtigste, das möchte man richtigstellen, sagte der russische Präsident.

    Er versprach, mit Regierungschef Michail Mischustin über die Abschaffung der Sanktionen gegen einzelne Betriebe in der Ukraine zu beraten.

    am/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Pläne, Aufhebung, Sanktionen, Viktor Medwedtschuk, Wladimir Putin, Ukraine, Russland