05:41 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    261270
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat einen vollständigen Abzug der amerikanischen Truppen aus Afghanistan zum Jahresende in Aussicht gestellt.

    „Die wenigen tapferen Männer und Frauen, die noch in Afghanistan dienen, sollten bis Weihnachten zuhause sein“, schrieb er am Mittwoch auf Twitter.

    ​Nähere Angaben machte er dazu nicht. Erst Mitte September hatte Trump angekündigt, dass die Truppenstärke rasch auf weniger als 4000 gesenkt werden solle.

    Am Mittwoch hatte der Nationale Sicherheitsberater Robert O'Brien bei einer Veranstaltung der University of Nevada in Las Vegas bekannt gegeben, die USA wollten ihre Truppenstärke in Afghanistan bis Anfang kommenden Jahres auf rund 2500 reduzieren.

    US-Vereinbarung mit Taliban

    Am 29. Februar unterzeichneten die USA mit deк radikalen  Bewegung Taliban ein Abkommen, das einen schrittweisen Abzug der Nato-Soldaten aus Afghanistan vorsieht. Die Taliban verpflichteten sich im Gegenzug zu innerafghanischen Friedensgesprächen.

    Anfang August informierten die USA ihre Nato-Verbündeten dann über Pläne zum Abzug weiterer Soldaten aus Afghanistan. Damals hieß es, dass die Vereinigten Staaten ihre Truppen bis Ende November auf knapp unter 5000 reduzieren wollen. Davor waren noch etwa 8600 Soldaten in dem von jahrelangen Gefechten und Anschlägen zermürbten Land.

    Unterschiede bei Auszählungen von US-Truppen

    Experten weisen darauf hin, dass die Schätzungen der US-Truppenzahl in Afghanistan von der Methode abhängen könnten, die das Pentagon bei den Berechnungen anwendet. Manchmal würden Soldaten, die sich als Teil von vorübergehend stationierten Einheiten im Land aufhalten, nicht mitgerechnet.

    Die USA haben momentan weniger als 5000 Soldaten in dem Bürgerkriegsland, in dem die radikal-islamischen Taliban immer wieder Anschläge verüben.

    Als US-Präsident Donald Trump Anfang 2017 sein Amt antrat, waren noch mehr als 10.000 Soldaten in Afghanistan stationiert. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters wurde etwa 2400 Angehörige der US-Streitkräfte beim Konflikt in Afghanistan getötet.

    asch/sna/dpa/rtr/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Tags:
    US-Truppen, Truppen, Truppenabzug, Donald Trump, Afghanistan, USA