16:04 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3416
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat die Teilnahme am zweiten TV-Duell mit seinem Herausforderer Joe Biden in der nächsten Woche abgelehnt, nachdem das Format der Debatte geändert worden war. Die Debatte sollte angesichts der Ansteckung von Trump mit dem neuartigen Coronavirus virtuell abgehalten werden.

    Zuvor entschied sich die Kommission für Präsidentschaftsdebatten dafür, das Format der für den 15. Oktober angesetzten Veranstaltung angesichts der Covid-19-Diagnose des US-Präsidenten zu ändern: Um die Gesundheit und Sicherheit aller zu schützen, werde die zweite Präsidentschaftsdebatte in Form einer Versammlung abgehalten, bei der sich die Kandidaten an „verschiedenen abgelegenen Orten“ befinden würden.

    In einem Telefoninterview mit dem Sender „Fox Business“ erklärte Trump seine Entscheidung:

    „Ich habe gehört, dass die Kommission vor einiger Zeit den Stil der Debatte geändert hat. Das ist für uns nicht akzeptabel. Ich werde keine virtuelle Debatte führen. Ich werde meine Zeit nicht für eine virtuelle Debatte verschwenden, darum geht es beim Debattieren nicht. Sie sitzen hinter einem Computer und machen es. Debatten? Das ist lächerlich. Und dann schalten sie Sie ab, wann immer sie wollen“, äußerte er.

    Trump warf der Kommission für Präsidentschaftsdebatten vor, sie habe ihre Entscheidung angekündigt, ohne seinen Wahlstab vorher zu informieren.

    In ihrer offiziellen Erklärung verurteilte das Wahlkampfteam von Trump die Entscheidung der Kommission: Präsident Trump habe die erste Debatte mit Biden „trotz des schrecklichen und voreingenommenen Moderators Chris Wallace“ gewonnen, hieß es. Daher eile die Kommission nun Biden zur Hilfe und sage „einseitig“ eine persönliche Debatte ab. Zudem sollte Trump seine negativen Tests auf das Coronavirus veröffentlichen, sodass es keine Gefahr für die Teilnehmer der Debatte am 15. Oktober geben werde:

    „Präsident Trump wird vor der (zweiten – Anm. d. Red.) Debatte mehrere negative Tests veröffentlicht haben, so dass diese einseitige Erklärung nicht mehr nötig ist.“

    Anstatt an dem TV-Duell teilzunehmen, werde Trump bei einer Kundgebung seiner Anhänger auftreten: „ Wir werden diese traurige Ausrede, Joe Biden aus der Patsche zu helfen, weitergeben und stattdessen eine Kundgebung veranstalten“, hieß es in der Erklärung.

    Die Präsidentenwahl in den USA soll am 3. November stattfinden.

    asch/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    „Schaut euch das an!“: F-16 startet Abfangmanöver direkt über Trumps Kopf – Video
    Tags:
    TV-Debatte, Debatte, Joe Biden, Donald Trump, US-Präsidentschaftswahlen, US-Präsidentschaftswahl, Präsidentschaftswahlen, Präsidentschaftswahl, Präsidentenwahl, USA