15:33 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    222223
    Abonnieren

    Frankreich und Deutschland könnten nach Angaben der französischen Zeitung „Le Monde“ im Zusammenhang mit dem Fall Nawalny Sanktionen gegen neun Russen verhängen.

    In die Sanktionsliste würden Mitarbeiter der russischen Präsidialadministration und der Strafverfolgungsbehörden aufgenommen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf ihre Quellen. Zu den restriktiven Maßnahmen würden ein Einreiseverbot für Europa und die Sperrung von Bankkonten gehören.

    „Diese Vorschläge richten sich gegen Personen, von denen wir glauben, dass sie für dieses Verbrechen verantwortlich sind, und dies ist ein Verstoß gegen internationale Standards“, so der Artikel.

    Das Staatliche Forschungsinstitut für Organische Chemie und Technologie könne ebenfalls unter die Sanktionen fallen.

    Die Sanktionsliste soll in einer Sitzung des EU-Rates für auswärtige Angelegenheiten am 12. Oktober in Brüssel erörtert werden.

    Am Vortag war bekannt geworden, dass die Behörden Deutschlands und Frankreichs im Zusammenhang mit dem Fall Nawalny ein Paket von Sanktionen gegen Russland vorbereiten würden. Die restriktiven Maßnahmen können laut der Nachrichtenagentur Reuters vor allem Vertreter des russischen Militärnachrichtendienstes GRU treffen.

    „Die Sanktionsvorschläge werden Vertreter des russischen Militärgeheimdienstes GRU betreffen, wie zwei Diplomaten sagten“, schreibt die Agentur. Die Gründe für die mögliche Verhängung von Sanktionen gegen Vertreter der GRU seien nicht angegeben.

    Fall Nawalny

    Der russische Blogger und Kremlkritiker Alexej Nawalny war am 20. August auf einem Inlandsflug ohnmächtig geworden. Er wurde zunächst in einem Omsker Krankenhaus behandelt und dort in ein künstliches Koma versetzt. Der 44-Jährige wurde später auf Drängen seiner Familie in die Berliner Universitätsklinik Charité verlegt. Anfang September wurde Nawalny aus dem Koma geholt und bereits am 23. September aus der Berliner Charité entlassen.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    Tags:
    Deutschland, Frankreich, Alexej Nawalny, Sanktionen