04:36 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6714344
    Abonnieren

    Der Chef des amerikanischen Zentrums für Spionageabwehr und Sicherheit (National Counterintelligence and Security Center), William Evanina (Bill Evanina), hat Russland, China und dem Iran vorgeworfen, die USA an der Entwicklung eines eigenen Corona-Impfstoffes hindern zu wollen.

    „Ich würde wohl sagen, dass China, Russland und der Iran (…) definitiv versuchen, uns beim Erlangen des Impfstoffs zu hindern“, sagte er gegenüber der Sendeanstalt „Hearst“. Beweise legte er dafür keine vor.

    Darüber hinaus äußerte er, dass ausländische Geheimdienste daran arbeiten würden, den amerikanischen Impfstoff zu stehlen und dessen Entwicklung zu verhindern. Dass es Russland gelingen werde, seinen Covid-19-Impfstoff auf den globalen Markt zu bringen, bezweifelte Evanina.

    In den Vereinigten Staaten werden derzeit einige Corona-Impfstoffe klinisch getestet, die von Unternehmen wie Moderna, Pfizer und AstraZeneca hergestellt worden sind.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump in Aussicht gestellt, dass der Impfstoff gegen Covid-19 bis zu den Präsidentenwahlen am 3. November in den USA fertiggestellt werden könnte.

    Der Chef der US-Hygieneaufsichtsbehörde für Lebensmittel und Medikamente (FDA), Dr. Stephen Hahn, hatte vor Kurzem seine Bereitschaft bekanntgegeben, dem Impfstoff gegen das Coronavirus noch vor dem Abschluss der dritten Testphase grünes Licht zu geben, wenn der Vorteil mögliche Risiken überwiegen sollte.

    „Sputnik V“

    Das russische Gesundheitsministerium hatte im August den weltweit ersten Impfstoff zur Vorbeugung der Covid-19-Erkrankung registriert, der vom Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau gemeinsam mit dem Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) entwickelt worden war. Der Impfstoff besteht aus zwei Komponenten, die in dreiwöchigem Abstand angewendet werden.

    Die klinischen Tests des Serums gegen Sars-CoV-2 hatten am 7. September in Moskau begonnen. Zwei Tage danach wurden die ersten Probanden geimpft. Insgesamt 40.000 Freiwillige nahmen an der Erprobung teil. 10.000 von ihnen sollen ein Placebo bekommen haben.

    ak/sna/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    Tags:
    Vorwurf, Impfstoff, Russland, Iran, China, USA