15:39 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10984
    Abonnieren

    Der im Berliner Tiergarten ermordete Georgier Selimchan Changoschwili hat nach Angaben von Quellen in den russischen Sicherheitsbehörden unter anderem an der Vorbereitung der Terroranschläge in der Moskauer U-Bahn und in der Schule von Beslan im Jahr 2004 mitgewirkt.

    „Changoschwili bereitete den Terroranschlag in Beslan vor, er war unter den Organisatoren und beteiligte sich an der Explosion in der Metro-Station Awtosawodskaja (Terroranschlag auf die Moskauer U-Bahn im Jahr 2004, 41 Tote, mehr als 100 Verletzte)“, schilderte ein mit den Verfahrensakten vertrauter Gesprächspartner von Sputnik.

    2005 traf Changoschwili mit einem gefälschten Pass in Georgien ein und versteckte sich in der georgischen Munizipalität Achmeta. Dort verlor er jedoch nicht den Kontakt zu den tschetschenischen Terroristen. Den Quellen zufolge erhielt er Geldmittel, um diese dann unter den Terroristen zu verteilen.

    Am 23. August 2019 wurde der 40-jährige Changoschwili im Berliner Tiergarten erschossen. Der Verdächtige ist russischer Staatsbürger und heißt Wadim K. Der Angeklagte wurde kurz darauf in der Nähe des Tatortes festgenommen. Am Mittwoch begann in Berlin eine Anhörung zu diesem Fall. Die Ermittler in Deutschland gehen davon aus, dass der Russe von den „Staatsbehörden der russischen Regierung“ den Auftrag erhalten hatte, Changoschwili zu eliminieren. Im Zusammenhang mit dem Fall erklärte Deutschland im vergangenen Jahr zwei Mitarbeiter der russischen Botschaft in Berlin zu Personae non gratae.

    Zuvor hatte der russische Präsident, Wladimir Putin, geäußert, Moskau habe mit Berlin die Auslieferung von Changoschwili im Zusammenhang mit seiner Beteiligung am Terrorismus besprochen. Aufrufe der russischen Seite zu Changoschwilis   Auslieferung seien aber informell abgelehnt worden. Aus diesem Grund sei kein offizieller Antrag der russischen Generalstaatsanwaltschaft eingereicht worden, so Putin.

    Den vollständigen Text zu den Erkenntissen im Fall Changoschwili lesen Sie am 9:00 Uhr MESZ bei Sputnik Deutschland.

    msch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort