13:03 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41227
    Abonnieren

    Das türkische Schiff Oruç Reis wird vom 12. bis 22. Oktober seismische Erkundungen im östlichen Mittelmeer in der Nähe der griechischen Inseln durchführen, berichtet das türkische Amt für Schifffahrt, Hydrographie und Ozeanographie der türkischen Streitkräfte.

    Oruç Reis werde zusammen mit den Schiffen Ataman und Cengiz Han forschen. Die Untersuchung wird der Zeitung Daily Sabah zufolge südlich der griechischen Insel Kastelorizo durchgeführt.

    Der türkische Außenminister, Mevlüt Çavuşoğlu, reagierte auf diese Informationen auf Twitter, indem er eine kurze Nachricht mit dem Namen des Schiffes postete.

    Das Forschungsschiff sei in der Lage, alle Arten von geologischen, geophysikalischen, hydrografischen und ozeanografischen Untersuchungen durchzuführen, insbesondere die Suche nach Festlandsockeln und natürlichen Ressourcen.

    Umstrittene Seegrenze bei Kastelorizo

    Wegen der Pläne Ankaras, mit der Suche nach Öl und Gas im Raum der Insel Kastelorizo zu beginnen, hatte die griechische Militärführung Ende Juli dieses Jahres die Streitkräfte in erhöhte Bereitschaft versetzt. Die Insel Kastelorizo ist zwischen beiden Ländern umstritten, denn in diesem Raum soll die Grenze der ausschließlichen Wirtschaftszonen verlaufen, auf die sich Athen und Ankara nicht einigen können.

    aa/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Tags:
    Streit, Mittelmeer, Untersuchung, Schiff, Griechenland, Türkei