07:40 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41404
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin will mehr Investitionen ins Land holen. In einer Besprechung mit dem Ministerkabinett hat er am Mittwoch erklärt, was dafür getan werden muss.

    Die Mobilisierung von Investitionen sei für das Wirtschaftswachstum wie auch für die allgemeine Entwicklung des Landes von Bedeutung, äußerte Putin.

    Sowohl die politische als auch die makroökonomische Stabilität sei wichtig, um Investitionen ins Land zu locken. Auch eine geringe Bürokratie, eine effektive Arbeit der Justiz und eine „vernünftige Anti-Kartell-Politik“ spielten dabei eine Rolle.

    „Ich hoffe sehr, dass wir die Maßnahmen mit vereinten Anstrengungen umsetzen und die Instrumente, von denen wir gerade gesprochen haben, effektiv einsetzen werden“, sagte der Kremlchef zu den Regierungsmitgliedern.

    Er bat Ministerpräsident Michail Mischustin, diese Arbeit „unter persönlicher Kontrolle zu halten“.

    leo/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Bürokratie, Stabilität, Voraussetzung, Investitionen, Putin, Russland