05:57 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    236921
    Abonnieren

    Zwei strategische Raketenträger Tu-160 haben in Begleitung von Flugzeugen der britischen und norwegischen Luftstreitkräfte einen Flug über das Europäische Nordmeer, die Barents- sowie die Nordsee ausgeführt. Dies teilte das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch mit.

    „Zwei strategische Raketenträger Tu-160 haben einen planmäßigen Flug  über den neutralen Gewässern der Barentssee, des Europäischen Nordmeers und der Nordsee ausgeführt“, heißt es in der Erklärung.

    Die Flugdauer habe zwölf Stunden betragen.  

    „In bestimmten Phasen der Route wurden die strategischen Raketenträger von MiG-31-Kampfjets der russischen Seekriegsflotte sowie einem Eurofighter Typhoon  der britischen Luftstreitkräfte und einer F-16 der norwegischen Luftstreitkräfte begleitet“, so die Erklärung weiter.

    Es wird betont, dass alle Flüge der Luft- und Weltraumkräfte Russlands in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln der Luftraumnutzung erfolgen. Russische Langstrecken-Piloten fliegen regelmäßig über den neutralen Gewässern der Arktis, des Nordatlantiks, des Schwarzen Meeres und der Ostsee sowie des Pazifischen Ozeans.

    sm/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Tu-160, Kampfjet, NATO