12:32 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    145313
    Abonnieren

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat den brutalen Mord an einem Lehrer bei Paris als eine islamistische Terroattacke bezeichnet. Der Präsident traf am Freitagabend am Tatort ein.

    Macron trat vor die Medien und äußerte sich zu dem grausamen Vorfall. 

    „Heute wurde unser Mitbürger deshalb umgebracht, weil er unterrichet hat, weil er die Kinder Meinungsfreiheit gelehrt hat, die Freiheit – zu glauben oder nicht zu glauben. Unser Mitbürger wurde Opfer einer terroristischen Attacke“, sagte Macron. 

    Ferner sprach Macron allen Lehrern Frankreichs seine Unterstützung aus. 

    „Ich möchte allen Lehrern, dem ganzen Schulpersonal meine Unterstützung aussprechen. Und ich möchte, dass alle Lehrer Frankreichs wissen: Wir sind mit euch, die ganze Nation wird heute und morgen an eurer Seite stehen, um euch zu schützen und euch eure Arbeit machen zu lassen“, versicherte Macron. 

    Der Angriff hatte sich am späten Freitagnachmittag in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris ereignet. Das Opfer soll in der Nähe der Schule, in der es unterricht hatte, angegriffen und enthauptet worden sein. Der Täter wurde von der Polizei getötet. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Geschichtslehrer. Er soll seinen Schülern im Unterricht zum Thema Meinungsfreiheit eine Mohammed-Karikatur gezeigt haben, was den Angreifer zu seiner Tat motiviert hat. 

    mka

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Tags:
    Frankreich, Terrorismus