07:06 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1411618
    Abonnieren

    Die Nato hat sich besorgt über Berichte gezeigt, laut denen das Bündnismitglied Türkei erstmals bei einer Militärübung das russische Raketenabwehrsystem S-400 eingesetzt hat. Eine Sprecherin sagte am Samstag der DPA: „Dieses System kann ein Risiko für alliierte Luftfahrzeuge darstellen und die Beziehungen zwischen Bündnispartnern beeinträchtigen.“

    Es sei wichtig, dass die Türkei weiterhin mit anderen Verbündeten nach alternativen Lösungen suche, so die Sprecherin. Sie räumte ein, dass die Entscheidung eine nationale Angelegenheit der Türkei sei. Aber das S-400-System könne nicht in das Luft- und Raketenabwehrsystem der Nato integriert werden, sagte sie.

    Ein Fahrzeug mit Bestandteilen eines Flugabwehrraketensystems  S-400 im türkischen Militärflughafen Mürted
    © AP Photo / Verteidigungsministerium der Türkei
    Türkische Medien hatten zuvor berichtet, dass die Boden-Luft-Raketen am Freitag nahe der Schwarzmeerstadt Sinop erstmals unter Einsatzbedingungen getestet worden seien. „Jeder Test des S-400-Luftabwehrsystems durch die Türkei - sollte er bestätigt werden - wäre bedauerlich“, sagte die Nato-Sprecherin dazu.

    Ähnliche Äußerungen waren zuvor aus Washington ertönt. Die USA haben den Nato-Partner Türkei wegen des Kaufs des russischen Raketenabwehrsystems bereits aus dem F-35-Kampfjetprogramm ausgeschlossen. Der Türkei drohen deshalb weiterhin auch US-Sanktionen.

    Die Türkei begründet ihre Haltung damit, dass sie eine eigene Raketenabwehr gegen Bedrohungen aus dem benachbarten Bürgerkriegsland Syrien, aber auch aus dem Inland brauche. Nach Darstellung der Türkei hat sie von Bündnispartnern kein vernünftiges Alternativangebot bekommen.

    Die S-400 ist ein mobiles Luftabwehrsystem, das Flugzeuge, Geschosse und andere Objekte vom Himmel holen kann. Die S-400-Einheiten, die gewöhnlich aus mehreren Raketen, einem Radar und einem Gefechtsstand bestehen, können per Lastwagen transportiert werden. Die S-400 kann mit Kurz-, Mittel- und Langstreckenraketen bestückt werden.

    ls/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    NATO, USA, Türkei