20:12 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2724
    Abonnieren

    Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben am Dienstag am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv vier Abkommen unterzeichnet, darunter eines über den gegenseitigen Verzicht auf Visa.

    Bei der Zeremonie waren der emiratische Finanzminister Obaid al-Tajir, der Wirtschaftsminister des Landes, Abdulla bin Tuk, der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu sowie der US-Finanzminister Steven Mnuchin anwesend.

    „Wir machen Geschichte in einer Weise, dass es für Generationen eine Auswirkung haben wird“, sagte Netanjahu vor der Unterzeichnung.

    Neben dem Abkommen zur Visumfreiheit wurden auch Verträge zum Investitionsschutz, zur Zusammenarbeit im Bereich Wissenschaft und Technologie sowie zum Luftverkehr zwischen Israel und den VAE unterzeichnet.

    Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel

    Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain hatten am 15. September Abkommen mit Israel über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen geschlossen. Die Unterzeichnungszeremonie fand im Weißen Haus in Washington statt, weil die Vereinbarungen unter Vermittlung der USA erzielt worden waren.

    Bisher unterhielten mit Ägypten und Jordanien nur zwei arabische Länder diplomatische Beziehungen zu Israel. Im Gegenzug hat Israel angekündigt, die Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland auszusetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

    mo/mt/sna/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    VAE, Israel