20:37 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5567
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat dem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron sein tiefempfundenes Beileid im Zusammenhang mit der grausamen Ermordung eines Geschichtslehrers bei Paris ausgesprochen, teilte das Präsidialamt in Moskau am Dienstag nach einem Telefonat der beiden Staatschefs mit.

    Bei der Unterredung, die auf Initiative der französischen Seite stattfand, hätten die beiden Staatsoberhäupter ihr „Interesse an einer Aktivierung der gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen den Terrorismus und gegen die Verbreitung der extremistischen Ideologie“ bekräftigt.

    Lage in Bergkarabach

    Putin informierte seinen Gesprächspartner über die Lage in dem von Armenien und Aserbaidschan umkämpften Konfliktgebiet Bergkarabach im Südkaukasus.

    Dabei wies er auf „Schritte zur Verhinderung einer weiteren Eskalation der Kampfhandlungen und zur schnellstmöglichen Wiederaufnahme von Verhandlungen über die politische und diplomatische Beilegung des Karabach-Problems hin“.

    Es sei äußerst wichtig, dass die verfeindeten Seiten die am 10. und 17. Oktober erzielten Vereinbarungen über eine Feuerpause strikt einhielten, hieß es in der Mitteilung.

    Kontakte auf der Ebene der Minsker OSZE-Gruppe wichtig

    Putin und Macron hoben die Bereitschaft hervor, die engen Kontakte Russlands und Frankreichs als Co-Vorsitzende der Minsker Gruppe der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sowie auf der Ebene des Weltsicherheitsrates fortzusetzen. „Vereinbart wurden Kontakte auch auf anderen Ebenen“, teilte das Präsidialamt mit.

    am/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Bergkarabach-Konflikt, Terrorismus, Telefongespräch, Frankreich, Russland