01:46 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    266169
    Abonnieren

    Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat am Samstag Medienberichten zufolge mit dem US-amerikanischen Außenminister Mike Pompeo telefoniert. Das Gespräch habe auf Wunsch der US-Seite stattgefunden, heißt es in einer Mitteilung auf dem Telegram-Kanal „Pul Perwogo“.

    „Pompeo rief Lukaschenko an. Der Präsident Weißrusslands und der Außenminister der USA haben gerade am Telefon miteinander gesprochen“, so die Mitteilung.

    Informationen des Kanals „Pul Perwogo“ werden stets von offiziellen Medien übernommen.

    Auch die weißrussische Staatsagentur Belta berichtete am Samstag über ein Telefonat Pompeos mit Lukaschenko. Details wurden nicht genannt.

    In Weißrussland gibt es seit Wochen Massenproteste gegen Langzeit-Staatschef Lukaschenko, der bei der Präsidentenwahl im August nach amtlichen Angaben mit mehr als 80 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt wurde. Die Opposition erkennt das Wahlergebnis nicht an und hält ihre Kandidatin Swetlana Tichanowskaja für die Siegerin.

    Am Sonntag vergangener Woche waren bei landesweiten Protesten nach Angaben der Behörden 280 Menschen festgenommen worden. Trotz der Proteste, die teils niedergeschlagen werden, wurde Lukaschenko am 23. September vereidigt.

    leo/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Agentur Belta, Telefongespräch, Telefonat, Alexander Lukaschenko, Mike Pompeo, USA, Weißrussland